Werbevideo

Bei einem Werbevideo, das primär in sozialen Medien als Anzeige geschaltet wird, gilt es aufzufallen. Konsument*innen werden heutzutage überflutet von (personalisierten) Werbeanzeigen. Wie schafft man es also aus der Masse herauszustechen?

Ich verfolge vor allem die Idee der guten Qualität. Meiner Meinung nach kann man es mit einer Werbung, welche 1) hochqualitativ aufbereitet ist (Fotorealismus), 2) anders ist (3D statt 2D) und 3) die Zielgruppe anspricht, schaffen, zum Scroll-Stopper zu werden. Sprich, im Idealfall hört man das Scrollen auf und sieht sich das Werbevideo zur Gänze an, weil es den Sehgewohnheiten entspricht und ein Eye-Catcher ist. Hierbei spielen die ersten Sekunden eines Videos eine große Rolle.

Geht es um das "Anders sein", geht es hauptsächlich darum einem im Gedächtnis zu bleiben. Dies erreicht man unter anderem mit Qualität, aber auch mit z.B. anderen Kameraperspektiven. Hier hilft es, mit 3D zu arbeiten, um das Produkt aus allen möglichen Perspektiven zu beleuchten und veranschaulichen. Weg von den klassischen 2D Postern und der Frontansicht - hin zu schnellen Kamerabewegungen und 360° Rotationen.